Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Holderpfannkuchen

Schwäbisches Dessert Rezept für Holderpfannkuchen (Holunderpfannkuchen) mit frischen Holunderbeeren.

Rezeptbild: Holderpfannkuchen

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Holunderbeeren

von den Dolden abzupfen, verlesen, waschen und gut abtropfen lassen.

3 Eier

trennen, die Eigelbe mit

1 Prise Salz

und

2 EL Zucker

schaumig schlagen. Nach und nach

250 g Mehl

und

500 ml Milch

zugeben. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben.

In zwei großen Pfannen (wenn vorhanden) je einen halben Esslöffel von

2 EL Butter

erhitzen. Mit einer Schöpfkelle den Teig jeweils ein bis eineinhalb Zentimeter dick in die Pfannen füllen. Schnell etwa zwei gehäufte Esslöffel Holunderbeeren in der Mitte auf dem Teig verteilen. Den Pfannkuchen auf der Unterseite goldbraun backen, wenden und auch auf der Oberseite anbacken.

Die Holderpfannkuchen mit

Puderzucker

bestäuben und sofort heiß servieren.

Holderpfannkuchen

Tipp der Kochbaeren: Das Wenden der Pfannkuchen geht am Besten mit einem beschichteten Boden einer Springform (oder mit einem flachen Topfdeckel). Man hält den Boden der Springform über die Pfanne, wendet beides um, gibt etwas Butter in die Pfanne und lässt den Pfannkuchen vom Springform- Boden wieder in die Pfanne rutschen.

Wenn die Pfannen einen ofenfesten Stiel haben kann man die Holderpfannkuchen auch bei 160 Grad Ober- Unterhitze fertig backen.