Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rosenkohl-Spätzle-Pfanne

Schwäbisches Rezept für ein schmackhaftes Pfannengericht mit Rosenkohl, Hähnchenbrust und Spätzle, der mit Röstzwiebeln besonders aromatisch wird.

Rezeptbild: Rosenkohl-Spätzle-Pfanne

Zutaten für 4 Portionen

200 g Spätzle (selbst gemacht oder vom Kühlregal)

auftauen oder auspacken.

1 große Zwiebel

zu Röstzwiebeln verarbeiten. Nach unserem Rezept: Röstzwiebeln In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, einen Eßlöffel Salz zugeben und

300 g Rosenkohl (TK)

ohne aufzutauen hinein geben. In etwa zehn Minuten sind die Rosenkohlröschen gar und können abgeschüttet und kalt überbraust werden.

200 g Hähnchenbrust (ohne Haut)

in Würfel schneiden. Wenn die Hähnchenbrust tiefgefroren war, lässt sie sich am besten in Würfel schneiden, wenn sie nur leicht angetaut ist. In der großen beschichteten Pfanne, in der zuvor die Zwiebeln gebraten wurden, werden jetzt die Hähnchenbrustwürfel bei mittlerer Hitze ringsum angebraten, leicht gebräunt und mit Salz und

Pfeffer (weiß, frisch gemahlen)

gewürzt. Dann wird das überschüssige Öl aus der Pfanne in eine Tasse geschüttet. Nun kommt der Rosenkohl dazu und es wird mit

100 ml Weißwein

 

100 ml Gemüsebrühe

aufgegossen. Da Rosenkohl und Hähnchenbrust schon gar sind, gibt man nach drei Minuten die Spätzle dazu und rührt so lange bis die Spätzle warm sind. Nun

100 g Sahne

zugeben und den

1 EL Soßenbinder (hell )

vorsichtig dosiert darüber streuen, gut verrühren und mit

Muskatnuss (frisch gerieben)

und Salz noch mal abschmecken. Mit

1 EL Petersilie (fein gehackt)

bestreuen und direkt in der Pfanne servieren.

Auf dem Teller die Rosenkohl-Spätzle-Pfanne mit den knusprigen Zwiebelringen bestreuen.

Zubereitung: etwa 25 Minuten