Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Clam Chowder

amerikanisches Rezept

Amerikanisches Rezept für einen Muscheleintopf, der mit Kartoffeln, Maiskörner und Toastbrot angedickt wird. Da man bei uns die Chowder Clams nicht bekommt, haben wir das Rezept mit Jakobsmuscheln zubereitet.

Clam Chowder
 

 

Zutaten für 4 Portionen

500 g Jakobsmuscheln, TK - Ware

oder frische Jakobsmuscheln

TK-Ware nur antauen und klein würfeln. Das Corail ( das ist der orangefarbene Rogen) anderweitig verwenden.

100 g durchwachsener Räucherspeck fein würfeln, dabei Schwarte und Knorpel entfernen. In einem großen Topf den Räucherspeck anbraten.
2 Zwiebeln, ca. 120 g schälen, fein würfeln und dazu geben und zugedeckt 5 Minuten dünsten.
300 g Kartoffeln, festkochende Sorte waschen, schälen, fein würfeln und mit
150 g frische Maiskörner im Topf darauf schichten. Zuerst die Kartoffeln, dann die Maiskörner und zuletzt das Muschelfleisch. Mit
50 ml Wasser aufgießen. Nach jeder Zutatenschicht immer mit
Meersalz, Pfeffer weiß, frisch gemahlen würzen. Den Topf ab und zu rütteln, damit die Zutaten dicht beieinander liegen und nicht so viel Flüssigkeit erforderlich ist.
1 Scheibe Toastbrot in winzig kleine Würfel schneiden und über den Eintopf streuen. So erhält der Clam Chowder etwas Bindung.

ca. 3/4 Liter Milch

über den Eintopf gießen, bis die Zutaten fast bedeckt sind. Den Topf verschließen und in den auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben.

Nach 5 Minuten die Hitze auf 220 Grad reduzieren und weitere 30 Minuten zugedeckt garen lassen.

Servieren Zum Clam Chowder frisches Weißbrot reichen.

Vorbereitungszeit: etwa 15 Minuten

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten

Clam Chowder

Anmerkung der Kochbaeren: Dieses Rezept stammt aus Neu-England. In Oregon bekamen wir den Clam Chowder ohne Räucherspeck, Mais, die Kartoffeln nicht mehr sichtbar, aber mit viel Sahne.