Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Piroggen mit Sauerkrautfüllung

Das Rezept für die Krautdinger stammt von der Mutter unseres Schwagers, die aus Russland stammte aber Deutsche war. Deshalb wurden diese "Krautdinger" nicht Piroggen genannt. Man könnte sie auch "Sauerkraut-Dampfnudeln" nennen, denn sie werden wie Dampfnudeln gegart.

Piroggen mit Sauerkrautfüllung 

Zutaten für 10 Kraudinger bzw. Pirroggen

Herstellung Hefeteig, salzig

Bitte klicken sie diesen Link für Hefeteig - Grundrezept an. Dort finden sie eine ausführliche Beschreibung.
Aus

500 g Weizenmehl, Type 405

 

 

1 Würfel Hefe, 42 g

 

ca. 210 ml lauwarmes Wasser

 

1 Ei

 

1 geh. EL Salz

und

etwas Zucker

einen zähen Hefeteig herstellen.

In der Zwischenzeit (während der Gehzeit des Hefeteiges)

Füllung vorbereiten

 

100 g Katenschinken

klein würfeln ( man könnte auch einen bereits gewürfelten Räucherspeck verwenden).

400 g mageren Schweinhals

von Häuten, Sehnen und Fettresten (parieren) befreien und in kleine Würfel schneiden.

1 Zwiebel, ca. 100 g

schälen und in schmale Streifen schneiden.

Nun werden die Schinkenwürfel in

etwas Erdnussöl

angebraten, aus der Pfanne genommen und darin die Würfel vom Schweinehals portionsweise anbraten. Die Portionen nicht zu groß machen, dass beim Anbraten kein Wasser entzogen wird.

Die Schweinefleischwürfel nicht anbräunen, sondern nur so lange braten bis - wie wir Laien sagen - die Poren geschlossen sind.

Die Fleischportionen ebenfalls heraus nehmen. Zuletzt die Zwiebelstreifen glasig anbraten, mit

etwas Wasser, ca. 200 ml

ablöschen und nun

1 große Dose Sauerkraut,

(810 g z. B. von Mildessa)

und die Schinkenwürfel, sowie die Schweinefleischwürfel zugeben und mit

Pfeffer weiß, frisch gemahlen

und noch

etwas Salz

würzen und 45 Minuten bei milder Hitze zugedeckt garen.

Danach die Sauerkraut-Füllung abkühlen lassen. Die Füllung sollte etwa "Handwarm" sein.

Ist sie zu heiß, wird der Hefeteig angegart, ist sie zu kalt "erschrickt" der Hefeteig und fällt zusammen.

Nun aus dem Hefeteig 10 Kugeln formen und zugedeckt noch mal 10 Minuten aufgehen lassen.

Die Hefeteig-Kugeln sollten in den 10 Minuten nochmal aufgegangen sein. Nun werden sie zu kreisförmigen Scheiben von 15 cm Durchmesser ausgerollt. Auf jede Teigscheibe kommen etwa 1 1/2 bis 2 Esslöffel der Krautfüllung.

Die Teigscheiben werden dann zu Halbmonden zugeklappt und mit einer Gabel an den Rändern zugedrückt.

Dann stellt man sie aufrecht - mit dem geschlossenen Rand nach oben - auf das Backbrett und lässt sie abgedeckt nochmals 10 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit werden in den beiden Pfannen, für die man auch einen gut schließenden (möglichst Glas-Deckel) hat, jeweils

75 ml Wasser

mit je

2 EL Sonnenblumen - Öl

und

etwas Salz

verrührt. Diese Mischung langsam erwärmen und dabei das Salz auflösen.

Wenn das Wasser kocht, die Pfannen von den Herdplatten ziehen, die Krautdinger/ Piroggen aufrecht nebeneinander in die Pfannen setzen, schnell den Deckel schließen und  die Kochplatte auf kleine Stufe stellen ( Stufe 2 von 9). Pfanne wieder auf die Herdplatten stellen.

Nun die Krautdinger / Piroggen nicht mehr aus den Augen lassen - aber keinesfalls den Deckel öffnen!  In den nächsten etwa 20 Minuten verdunstet das Wasser.

Ist das Wasser verdunstet, bildet sich an der Unterseite der Krautdinger / Piroggen eine leckere braune Kruste.

Dieser leichte Karamell-Duft ist das Signal, dass sie gleich fertig sind.

Nun darf man die Deckel öffnen und die Bräunung kontrollieren.

Optimal an der Unterseite gebräunt werden sie sofort serviert.

Sollte von der Füllung etwas übrig geblieben sein, kam man das (wieder erhitzt) zu den Krautdingern /  Piroggen servieren.

Vorbereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Piroggen mit Sauerkrautfüllung Bilder:

Sauerkraut-Dampfnudeln: Aus dem Hefeteig 10 gleich große Kugeln formen

Bild oben: Sauerkraut-Dampfnudeln: Aus dem Hefeteig 10 gleich große Kugeln formen.

Sauerkraut-Dampfnudeln: Die Sauerkrautfüllung wird auf die Hefeteigscheiben verteilt

Bid oben: Sauerkraut-Dampfnudeln: Die Sauerkrautfüllung wird auf die Hefeteigscheiben verteilt.

Sauerkraut-Dampfnudeln: Die Hefeteig-Schiben werden zu Halbmonden zugeklappt und aufrecht noch gehen lassen

Bild oben: Sauerkraut-Dampfnudeln: Die Hefeteig-Scheiben werden zu Halbmonden (Piroggen) zugeklappt und aufrecht noch gehen lassen.

Sauerkraut-Dampfnudeln

Bild oben: Die Krautdinger = Sauerkraut-Dampfnudeln / Piroggenwerden aufrecht nebeneinander in die Pfannen gestellt und in der Öl-Wasser-Mischung wie Dampfnudeln gegart.