Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Spargel-Bärlauchsuppe

Rezept für eine Spargel-Bärlauchsuppe, verfeinert mit Sahne auf der Basis einer hellen Mehlschwitze.

Spargel-Bärlauchsuppe
Spargel-Bärlauchsuppe

Zutaten für 4 Portionen

 800 ml Spargelbrühe

 und

1 Becher süße Sahne, 200 ml

bereitstellen. Dann in einem Soßentopf

50 g Margarine

schmelzen und

50 g Mehl, Type 405

einrühren und hell anrösten. Dann nach und nach mit der Spargelbrühe angießen. Würzen mit

Meersalz, Pfeffer weiß, frisch gemahlen

 

1 Prise Zucker

und

Saft und abgeriebener Schale 1 Zitrone

Danach etwa 10 Minuten köcheln lassen. Erst ganz zum Schluß die süße Sahne unterrühren. Je nach Sämigkeit der Suppe mehr oder etwas weniger Sahne verwenden.

 

100 g frische Bärlauchblätter

waschen, Mittelstiel / Rippen entfernen und mit einem scharfen Messer in feine kurze Streifen schneiden.

Erst kurz vor dem Servieren in die Spargelcremesuppe rühren. Nicht mehr Kochen lassen.

Eventuell nochmals etwas nachwürzen.

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten

Spargel-Bärlauchsuppe

Anmerkung der Kochbaeren: Zur Spargelzeit fällt ja auch jede Menge Spargelbrühe an, die man entweder als Soße oder wie hier auch als Spargel-Bärlauchsuppe Verwendung findet.Wir verwenden dabei auch die Spargelschalen. Diese übergießen wir kurz mit heißem Wasser. Abgießen und dann wie üblich vor dem eigentlichen Kochen der Spargelstangen in Wasser, gewürzt mit Salz, Zucker, 40 g Butter und etwas Zitronensaft etwa 10 Minuten kochen lassen. Abseihen und in dieser Spargelbrühe dann die Spargelstangen garen.