Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Focaccia mit Räucherforelle

Rezept Focaccia mit Räucherforelle, bei der die Räucherforelle sorgfältig von Gräten und Haut befreit wird und dann mit rote Bete, Schalotte, Gewürzgurke sowie Gewürzen verfeinert als Aufstrich zubereitet wird.

Focaccia mit Räucherforelle
Focaccia mit Räucherforelle

 

 

Zutaten für 4 bis 6 Portionen: zur Zutatenliste

1 Räucherforelle

sorgfältig von Kopf, Haut und Gräten befreien. Halbieren und mit zwei Gabeln zerpflücken und in eine Schüssel geben.

1 Schalotte

schälen und ganz fein hacken.

2 Essiggurken (Gewürzgurken)

aus dem Sud nehmen, gut abtropfen lassen und in feine Würfelchen schneiden.

etwa 100 g eingelegte rote Bete

aus dem Gewürzsud nehmen, gut abtropfen lassen und ebenfalls  in feine Würfelchen schneiden. Alle Zutaten unter das Forellenmus heben. Nun noch

2 EL Delikatess-Mayonnaise

sowie

Salz, Pfeffer weiß frisch gemahlen

 

zu den obigen Zutaten geben und gut verrühren. Etwa 1/2 Stunde abgedeckt vor dem Servieren kalt stellen.

Auf die Focaccia  selbst gebacken oder gekauft - streichen und mit

frisch geschnittenen Dill

bestreuen und servieren.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten (Die Forelle entgräten ist etwas zeitaufwendig, aber lohnt sich)

Anmerkung der Kochbaeren: Die Focaccia mit Räucherforelle ist bei einem Brunch immer sehr willkommen.

Alternativ kann man auch Scheiben geröstet von Stangenweißbrot oder Toastbrot verwenden.

Focaccia mit Räucherforelle Bilder:

Focaccia

Bild oben: Selbst gebackenes Focaccia.