Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Gefluegelleber auf Apfelringen

Rezept für ein Amuse gueule aus Geflügelleber die gebraten auf Apfelringen serviert wird. Als Topping kommen kross geröstete Zwiebelringe oben drauf. Wir hatten Hühnerleber, Perlhuhnleber und Kapaunleber.

Gefluegelleber auf Apfelringen 

Zutaten für 4 Portionen

1 Zwiebel (120 g) schälen, mit dem Gemüsehobel in dünne Ringe hobeln. Die Zwiebelringe auf einem Sieb ausbreiten und kräftig mit
1 EL Salz bestreuen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.

1 Apfel (glockenförmig)
z.B. Winterglockenapfel

waschen und in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Wir brauchen vier Scheiben. Mit dem Winterglockenapfel reicht ein Apfel- ansonsten eben zwei Äpfel verwenden. Mit dem Apfelausstecher das Kerngehäuse herausstechen. Sofort mit dem Saft von
1/2 Zitrone beträufeln, damit die Apfelringe nicht braun werden.
3 x Geflügelleber
(z.B. Kapaun, Perlhuhn, Poulet ... oder vom Maishähnchen)
aufschneiden, dabei Fett, Sehnen und Adern entfernen.
2 EL Butterschmalz in eine große Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebelringe kalt abspülen, trocken tupfen und in einer Gefriertüte mit

1 EL Mehl

vermischen. Im heißen Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier entfetten.

Nun die Apfelringe in der Pfanne auf beiden Seiten bräunen und bissfest garen. Sie sollen nicht matschig werden. Die Apfelringe gleich auf vorgewärmte Teller verteilen.

Nun die Leberstücke mit

Salz und Pfeffer weiß, frisch gemahlen

würzen und sofort braten.

Auf vorgewärmten Tellerchen je eine Apfelscheibe, darauf Leberstücke und oben auf ein paar Zwiebelringe anrichten.

Zubereitungszeit: etwa 15 Minuten

Gefluegelleber auf Apfelringen

Vorschlag der Kochbaeren: Servieren sie doch einfach ein gekühlten Weißwein z.B. Riesling dazu.